Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung

WHITE COTTON.

WHITE COTTON.

Die Tage werden heißer und ich würde am liebsten pausenlos sommerliche Kleider, Röcke oder luftige Hosen in den hellsten Tönen tragen.
Allgemein scheint es, als ginge es diversen Designern und Modehäusern aktuell ähnlich und so ist der POS geprägt von Naturfasern – vorzugsweise weiß.

Und das mit gutem Grund, denn kaum eine andere Qualität überzeugt mit so angenehmen Trageeigenschaften wie Baumwolle oder Leinen.

Kein Wunder also, dass weiße Blusen in meinem Kleiderschrank in den unterschiedlichsten Schnitten, Längen und Variationen zu finden sind. Einer meiner aktuellen Favoriten? Dieses Blusenkleid. Ich liebe den Schnitt, die Art wie mädchenhaft und süß es wirkt, irgendwie verspielt und trotzdem clean.



Ich glaube es gibt kaum jemanden, der nicht eine einzige weiße Baumwollbluse besitzt. Sie sind zeitlos, funktionieren nahezu zu jedem Anlass und ergänzen viele andere Kleidungsstücke perfekt.

Für viele als das Office-Teil schlechthin betitelt, werden sie aber oftmals unterschätzt. Gerade deswegen habe ich mein heutiges Outfit betont alltagstauglich gestylt, um zu beweisen, dass es schade wäre, weiße Blusen ausschließlich hinter den Schreibtisch zu verbannen. Für meinen Look habe ich mein Kleid zu schwarzen Espandrilles von Manebi kombiniert (große Liebe sag‘ ich Euch!). Eine Fusion aus Weiß, dem Beige der Sohle und einem Touch Schwarz. Dazu meine Netbag und ein paar goldene Accessoires – fertig war mein Look.


Fotografiert haben wir dieses Mal im wunderschönen Salzburg, ganz in der Nähe vom 220 Grad – einem der stilvollsten Cafés, das ich in den letzten Monaten besucht habe (absolute Empfehlung an dieser Stelle!). Ich hoffe sehr, dass Euch die Bilder gefallen, habt einen schönen Start ins Wochenende!


»«


 

 

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

13 − 5 =