Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung

HOMEMADE FROYO

HOMEMADE FROYO

»I SCREAM FOR ICE CREAM FROYO!«

Wie schon in meiner letzten Monthly Review angekündigt, habe ich heute endlich wieder ein Rezept für Euch!
Jetzt, wo der Hochsommer offiziell auch in Wien angekommen ist und die Temperaturen meist über 30°C klettern, sehne ich mich immer öfter nach richtig gutem Eis oder FroYo.

Da sich das aber nicht allzu gut mit der Sommerfigur vereinen lässt und der tägliche Gang zur Eisdiele durchaus ins Geld geht, habe ich beschlossen, das Projekt einfach selbst in die Hand zu nehmen und für Euch eine wahnsinnig erfrischende und gleichzeitig gesunde Variante zuzubereiten. Das Ergebnis?  Ganz klar mein neues Lieblingsrezept für den Sommer, das Ihr unbedingt ausprobieren solltet!

So gehts:


Die Minze sehr fein hacken und mit dem Joghurt und Honig verrühren. Die Schlagcreme steif schlagen und unterheben. Alles in eine Back- oder Gefrierform füllen und 1 Stunde tiefkühlen. Inzwischen die Himbeeren waschen. Das angefrorene Eis aus dem Tiefkühler nehmen und die Beeren mit einer Gabel unterheben. Für mindestens weitere 4 Stunden gefrieren.

15 Minuten vor dem Servieren das FroYo in den Kühlschrank stellen und leicht antauen lassen. Das Eis aus der Form lösen und auf eine Platte stürzen. Mein Tipp: Mit Granola oder frischen Himbeeren als Topping schmeckt das FroYo besonders gut.

Eiscreme oder doch lieber FroYo? Ich bin gespannt auf Eure Meinungen! Happy Weekend, Peeps!

 

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

1 × eins =